Boxer vom Hammergrund --- VDH/FCI- Zwinger seit 2014
Boxer vom Hammergrund --- VDH/FCI- Zwinger seit 2014

 

Schon als kleines Mädchen hat es mich zu Hunden hingezogen, obwohl meine Eltern für diese Tiere nicht allzu viel übrig hatten. Überall wo Tiere waren da war auch ich, so verbrachte ich meine Jugend viel bei meiner Oma auf einen kleinen Bauernhof. Doch leider gab es auch da keine Hunde.

Was liegt da näher als einen Pflegehund zu haben?!

Gesagt getan...

Die Wäscherei gegenüber meiner elterlichen Wohnung hatte eine schwarze Spanielmixhündin- Jessy war ihr Name. Oft sah ich sie allein spazieren gehen wenn ich von der Schule nach Haus kam.

Irgendwann fragte ich die Besitzer ob ich sie nicht spazieren führen darf und von da ab haben wir viele Nachmittage miteinander verbracht.

 

Jessy und ich wurden dicke Freunde, haben zusammen das eine oder andere Abenteuer erlebt, mit ihr habe ich gelacht, geweint und die ersten Erfahrungen was Hundeerziehung angeht, gesammelt.

Auch meine Freundin Katrin hatte einen Hund aus der Nachbarschaft - eine Colliehündin, sie hieß Sissy- zum Spazieren gehen und so verbrachten wir zu viert viele Nachmittage in Wäldern, Wiesen und Feldern.

Zusammen hatten wir außerdem noch eine Pflegehündin, sie hieß Amira und war ein Schäferhundmix.

Es war eine schöne, unbeschwerte Zeit, an die ich mich sehr gern zurück erinnere. Immer wenn ich die Hunde um mich herum hatte vergaß ich alles andere und war einfach nur glücklich.

 

 

 

 

Mit steigenden Alter wurde der Wunsch in mir immer lauter nach einem eigenen Hund, wovon meine Eltern allerdings so garnicht begeistert waren. Doch dann- ich war nun mittlerweile in der 10. Klasse schien meine Bitte endlich anzukommen. In der Zeitung waren Beaglewelpen ausgeschrieben. Als ich anrief sagte man mir dass die Welpen alle wegseien, aber sie hätten noch eine 5 1/2Jährige Beaglehündin zum Verkauf da. Meine Eltern fuhren tatsächlich mit mir dahin und Gott sei Dank wollte der Mann den Hund offenbar so schnell wie möglich los haben, also saß meine Biggi schon im Auto, so schnell konnten meine Eltern nicht gucken, ich bezahlte ihm noch etwa 50 Euro und dann war es soweit- mein erster eigener Hund saß wahrhaftig neben mir.

Mit Biggi kam auf mich viel Arbeit zu. Ihre genaue Geschichte ist nachzulesen unter "Zum Nachdenken".

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Andy Löser

Diese Homepage wurde mit 1&1 IONOS MyWebsite erstellt.